Bonn Kunstmuseum © G. Scheidgen
Bonn Kunstmuseum © G. Scheidgen

3 Ausstellungen – Museumsmeile Bonn

Drei Ausstellungen im Kunstmuseum und in der Bundeskunsthalle neigen sich ihrem Ende zu. Noch bis zum 28.01.2018 sind die sehenswerten Kunstwerke zu besichtigen.


Von der Liebe in den Dingen

Die Sammlung Wilfried und Gisela Fitting

Es fing mit einem Geschenk an welches Wilfried Fitting dem Kunstmuseum Bonn 2009 überreichte. Das Aquarell „Von der Liebe in den Dingen“ von Max Ernst war der Beginn einer Reihe von Gemälden, Skulpturen, Druckgrafiken von Max Ernst, Hans Arp, Pablo Picasso und Georges Braque.
Die Ausstellung präsentiert mit einer Auswahl aus den mehr als 200 Werken die besonderen Qualitäten der Sammlung Fitting.

Mehr Infos


Versiegelte Zeit

Nadia Kaabi-Linke

Städtereisen und ihre Geschichten von London, Tunis, Berlin und jetzt Bonn sind die Inspirationen von Nadia Kaabi-Linkes Kunst. Die Spurensammlung versteht Kaabi-Linke nicht nur als Überreste des urbanen Alltagslebens, sondern vor allem als konkrete Bilder für politischgeographische Gegebenheiten und ihre Auswirkungen auf Menschen. Benutzte Elemente sind zum Beispiel Staub, Kohle, Porzellan,Haare, Terrakotta oder Gold. Für Bonn hat Nadia Kaabi-Linke eigens Arbeiten geschaffen, welche sich mit der jüngeren Bonner Geschichte auseinandersetzen.

Mehr Infos


Maler der frühen Moderne

Ferdinand Hodler

Ferdinand Hodler (1853–1918) einer der bedeutendsten und erfolgreichsten Künstlern des frühen 20. Jahrhunderts. Die Ausstellung Ferdinand Hodler – Maler der frühen Moderne in der Bundeskunsthalle ist seit fast 20 Jahren die erste umfangreiche Werkschau in Deutschland.
Mehr als 100 Gemälde erlauben einen Einblick in das Schaffen des Künstlers an der Schwelle zur Moderne.

Mehr Infos

 

Bildrechte:
Beitragsbild © G. Scheidgen

Schreiben Sie uns einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.