news©shutterstock/enterlinedesign
Symbolbild zum Thema "News"

Neues Sicherheitssystem in der Testphase

Die Stadt Bonn hat ein erweitertes Sicherheitskonzept für öffentliche Gebäude entwickelt. So hat die Information des Stadthauses seit einigen Wochen eine neue Verglasung erhalten. Ab 1. Dezember werden beim Verwaltungsgebäude in der Oxfordstraße 19 verstärkte Einlasskontrollen durchgeführt. Für die Dauer von zunächst drei Monaten sollen Handscanner zum Einsatz kommen. Koffer, Taschen und Rucksäcke dürfen ab sofort nur mit ins Gebäude genommen werden, wenn die Besitzer sie vorher am Eingang auf freiwilliger Basis kontrollieren lassen. Hintergrund der neuen Maßnahme ist die Tatsache, dass Mitarbeiter städtischer Einrichtungen immer häufiger mit Aggressionen und sogar tätlichen Angriffen konfrontiert werden. Die Stadt Bonn sieht sich in der Pflicht, nicht nur das Personal, sondern auch andere Besucher zu schützen und die Sicherheit in ihren Gebäuden zu gewährleisten. Des Weiteren wurden im Stadthaus, im Beueler Rathaus und jetzt auch im Gebäude in der Oxfordstraße vermehrt Sicherheitskräfte eingesetzt. Die Schreibtische wurden mit Notrufknöpfen ausgestattet, die direkt mit der Polizei verbunden sind. Zudem gibt es interne Telefonalarmierungen. Verschiedene Ämter der Stadtverwaltung bieten ihren Mitarbeitern Schulungen zu den Themen Deeskalation und Kommunikationsstrategien an.

Bildrechte:
Beitragsbild © 123rf.com/41854982

Schreiben Sie uns einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.