171123_doeppekoochekoenig
171123_doeppekoochekoenig

Timotheus Höttges ist Döppekooche-König

Die Deutsche Telekom AG ist nicht nur einer der größten Arbeitgeber in Bonn, sondern auch ein Konzern, der sich sozial engagiert. Stellvertretend für das Unternehmen und auch für seine privaten sozialen Engagements wurde nun Vorstandsvorsitzender Timotheus Höttges zum siebten Döppekooche-König ernannt. Der Verein Altes Rathaus würdigt mit dieser Auszeichnung Persönlichkeiten, die Bonn besonders zugetan sind. „Auch in diesem Jahr ehren wir mit Timotheus Höttges eine Persönlichkeit, die Bonn im besonderen Maße zugetan und hier verwurzelt ist, die der Stadt Stärke verleiht und sie auf vielfältige Weise fördert“, lobte Christoph Siemons, Vorsitzender des Vereins Altes Rathaus, das Engagement von Höttges.
Und Bonns Oberbürgermeister Ashok Sridharan sagte über den Preisträger: „Die Auszeichnung Döppekooche-König 2017 an Timotheus Höttges – stellvertretend für die Deutsche Telekom – ist Würdigung und Ausdruck unseres Dankes für das große Engagement. Die Deutsche Telekom prägt unsere Stadt eben nicht nur architektonisch mit den Konzernbauten, sie leistet auch einen wertvollen Beitrag für die Stadtgesellschaft und die Lebensqualität in Bonn.“

Die Deutsche Telekom engagiert sich mit rund fünf Millionen Euro in verschiedenen sozialen Projekten in den Bereichen Sport und Kultur. Zudem bietet sie mit ihren vier Kindertagesstätten 330 Betreuungsplätze an, um so Familien bei der Vereinbarkeit von Kindern und Beruf zu unterstützten. Im Bereich Corporate Responsibilty werden zahlreiche Initiativen in Bonn unterstützt. Zurzeit befinden sich mehr als 700 junge Menschen in einer Ausbildung oder einem dualen Studium.

Auch Privat engagiert sich Timotheus Höttges in der Bürgerstiftung Rheinviertel. Hier ist er nicht nur Mitinitiator, sondern auch Kuratoriumsmitglied. Diese Stiftung sieht ihre Aufgabe in der Stärkung der katholischen Kirchengemeinde Bad Godesberg. Die Preisträger erhalten eine Nachbildung des Alten Rathauses aus Glas.

„Ich freue mich sehr über diese besondere Auszeichnung“, sagte Timotheus Höttges bei der feierlichen Verleihungszeremonie, die traditionell im Alten Rathaus stattfand. „Und ich danke dem Verein Altes Rathaus für seine bedeutende Arbeit zum Erhalt des Gebäudes. Es ist wichtig, dass wir in Bonn nicht nur Modernes wie die Telekom schaffen. Sondern auch unsere Geschichte betonen und im Stadtbild lebendig halten.“

Vor Timotheus Höttges wurden Persönlichkeiten wie Sylvia Löhrmann, Dr. Guido Westerwelle und Barbara Hendricks ausgezeichnet.

Was ist eigentlich ein Döppekooche?

Dieser Kartoffelkuchen ist eine rheinische Spezialität, die meist zum Sankt Martinsfest in Familien serviert wurde, die sich keine Martinsgans leisten konnten. Der Kuchen besteht aus einer würzigen Masse, bestehend aus geriebenen Kartoffeln, zerkleinerten Zwiebeln, Eiern, Gewürzen, Speck oder Mettwurststückchen. Die Masse wird in einen gusseisernen Bräter gegeben und zwei Stunden lang im Ofen gebacken, bis der Kuchen mit einer dunklen Kruste überzogen ist. Als Beilage wird vielerorts Apfelmus gereicht.

Bildrechte:
Beitragsbild © Stadt Bonn, Altes Rathaus Bonn

Schreiben Sie uns einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.