capecost©bundesstadt-bonn_empfang_web
Die Stadtspitze von Cape Coast in Ghana war im April in Bonn zu Gast.

Zehn Jahre gelebte Partnerschaft – Zehn Jahre Bonn – Cape Coast

Seit zehn Jahren bestehen die partnerschaftlichen Verbindungen der Stadt Bonn zu Cape Coast in Ghana. Diesen runden Geburtstag feiert die Stadt Bonn gemeinsam mit dem Verein Partnerschaft Bonn – Cape Coast sowie der Brotfabrik von Freitag, 30. November 2018, bis Sonntag, 2. Dezember 2018, mit Theaterstücken, Konzerten, Podiumsdiskussionen und Ausstellungen. Besucherinnen und Besucher können so in der Brotfabrik, Kreuzstraße 16, zahlreiche Einblicke in die Partnerschaft gewinnen und Cape Coast in Bonn erleben.

In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Städtekooperation zu einer lebendigen Partnerschaft entwickelt, die auf bürgerschaftlicher Ebene seit Beginn vom Partnerschaftsverein Bonn–Cape Coast unterstützt wird. Beide Städte verbindet ein enger Austausch in wichtigen Themenfeldern wie Klimawandel und Umweltschutz sowie Jugend, Medien und Kultur. Ein zentrales gemeinsames Anliegen dabei war und ist die Renaturierung der Fosu Lagune. Dazu wurden zahlreiche gemeinsame Projekte realisiert, von Abfallmanagement über den Aufbau eines Umweltbildungszentrums bis hin zu einem von Künstlerinnen und Künstlern beider Städte gemeinsam entwickelten Theaterstück zum Thema.

Los geht es am Freitag, 30. November 2018, um 19.30 Uhr mit der feierlichen Eröffnung im großen Saal. Es sprechen Ashok Sridharan, Oberbürgermeister der Stadt Bonn, Dr. Stephan Holthoff-Pförtner, Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales des Landes Nordrhein-Westfalen, Dr. Nana Ato Arthur und Bürgermeister Ernest Arthur aus Cape Coast sowie Anthony Thompson, Vorsitzender des Vereins Partnerschaft Bonn-Cape Coast e. V..  Vorab wird bereits eine Fotoausstellung mit Impressionen aus Cape Coast eröffnet. Ein Erzähltheater mit Texten, Tanz und Musik und anschließendem Empfang runden den Eröffnungsabend ab.

Unter dem Motto „Cape Coast – Eine Stadt stellt sich vor“ präsentiert Stephen Dankwah, leitender Mitarbeiter des Cape Coast Castle Museum, am Samstag, 1. Dezember 2018, 14.30 Uhr, anhand von Fotos und Videos Geschichte und Gegenwart Cape Coasts. Besonders im Fokus steht dabei das UNESCO-Weltkulturerbe der Stadt. Weitere Programmpunkte sind ein Workshop, der live und zum Mitmachen das Leben und Feiern in Ghana vorstellt sowie eine Podiumsdiskussion rund um „Erwartungen, Ereignisse und Erfolge“ von zehn Jahren Partnerschaft. Engagierte Institutionen und Vereine blicken zurück und geben einen Ausblick auf ihre zukünftige Arbeit. Dabei sind unter anderem Vertreterinnen und Vertreter der Stadt Bonn, der Stadt Cape Coast, des Vereins Partnerschaft Bonn–Cape Coast, der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und von ANDO – modular aid. Am Samstagabend geht es mit Musik aus der Partnerstadt weiter. Das Trommel- und Tanzensemble Boba Afrika spielt live, anschließend mischen ab 22 Uhr Ali T and Deejay Obo unter dem Motto „Global Beats Ghana“ aktuelle Clubsounds mit westafrikanischen Rhythmen.

Zum Abschluss des Cape Coast-Wochenendes läuft am Sonntag, 2. Dezember 2018, ab 13 Uhr in der Kinemathek der Film „Adagio in Accra“ mit anschließendem Publikumsgespräch. Dieser musikalische Schulhof-Film erzählt, wie Kinder und Lehrer zu Orchester und Chor zusammenwachsen. Regisseur Gero Heckel und Dirigent Markus Baisch werden persönlich anwesend sein, um Fragen zu  beantworten.

Alle Veranstaltungen finden in der Brotfabrik, Kreuzstraße 16, statt und sind, sofern nicht anders  vermerkt, öffentlich und kostenfrei.
Für den Workshop mit Boba Afrika am Samstag ab 16.30 Uhr ist eine Anmeldung erforderlich. Weitere Informationen zum Programm erhalten Sie hier.

Bundesstadt Bonn
Bildrechte © Bundesstadt Bonn

Schreiben Sie uns einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.